Corona-Info

Liebe Patienten,

wie Sie sicherlich schon den Medien entnommen haben, hat sie Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Covid-19-Impfempfehlungen aktualisiert.

Risikogruppen (dazu zählen Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf, Patienten ab 60. Lebensjahr sowie Personen ab sechs Monaten mit relevanten Grunderkrankungen; auch Bewohner von Pflegeeinrichtungen sowie medizinisches und pflegerisches Personal) sollen danach jährlich eine Auffrischung mit variantenadaptierten Impfstoffen (aktuell Variante XBB.1.5)  und in der Regel in einem Mindestabstand von jeweils zwölf Monaten zur letzten Impfung oder Infektion erhalten. Für gesunde Kinder/Jugendliche unter 18 Jahren wird keine routinemäßige Impfung mehr empfohlen (Auffrischung oder Grundimmunisierung). Schwangere Patientinnen sollten nicht geimpft werden

Personen ohne Grunderkrankungen/Risiken zwischen 18 und 59 Jahren wird eine Grundimmunisierung aus mindestens zwei Impfungen und einem weiteren Antigenkontakt  (Impfung oder Infektion) empfohlen, um eine Baisisimmunität aufzubauen.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Boostertermin in unserer Praxis.

Sollten Sie bereits einen Impftermin von uns erhalten haben, füllen Sie bitte den Anamnese-, Einwilligungs- und Aufklärungsbogen des RKI aus und geben diesen mitsamt Ihres gelben Impfpasses vor dem eigentlichen Impftermin in der Praxis ab. Damit tragen Sie zu einem reibungsfreien Ablauf und möglichst kurzer Wartezeit bei.

Wünschen Sie ein Aufklärungsgespräch mit Ihrer Hausärztin, machen Sie hierfür bitte rechtzeitig, d.h. vor dem eigentlichen Impftermin, einen Telefontermin aus.

mRNA-Impfstoff

Vektorimpfstoff

Weitere Informationen können Sie dem Epidemiologischen Bulletin des Robert-Koch-Instituts entnehmen.

RKI – Empfehlungen der STIKO – Stellungnahme der STIKO anlässlich der Zulassung von XBB.1.5-Varianten-adaptierten COVID-19-Impfstoffen für die Auffrischimpfung von Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheits­verlauf